headerbild

Aktuelles der Kirchgemeinde Roggwil

Pfarrstellenbesetzung
Roggwil
Information über den aktuellste Stand der Pfarrstellenbesetzung

Ich werde immer wieder gefragt, wie weit der Kirchgemeinderat mit der Stellenbesetzung sei, ja - ob wir schon geeignete Pfarrpersonen hätten rekrutieren können. Einen Schritt sind wir jetzt weiter.

Der Kirchgemeinderat hat an der Sitzung vom 23. August 2017 Uta Ungerer als Pfarrerin für das Pensum von 30% gewählt. Viele Roggwilerinnen und Roggwiler kennen sie, weil sie als Katechetin bei uns Kinder in den KUW eingeschult hat.

Im Gespräch haben wir sofort gemerkt, dass wir ähnliche Vorstellungen zum Pfarramt haben. Uta Ungerer bringt Kreativität und Phantasie mit, ist bereit Gottesdienste in verschiedenen Formen mit der Gemeinde zu feiern und die Gemeindemitglieder auch bei der Vorbereitung mit einzubeziehen. Uta Ungerer hat Humor und der Rat ist überzeugt, dass sie auf die Menschen zugehen wird und sie dort abholen kann, wo sie sich befinden.

Der Kirchgemeinderat freut sich sehr auf die Zusammenarbeit. Uta Ungerer wird ihre Arbeit am 1. Februar 2018 beginnen. Sie wird wie bisher in Melchnau wohnen.

Für die restlichen 100% Stellenprozente hat der Rat noch keine geeignete Pfarrperson gefunden. Anfang August ist die Stelle noch einmal ausgeschrieben worden. Der Rat plant am nächsten Wochenende mit den Bewerbern und Bewerberinnen ein Gespräch zu führen.

Dem Kirchgemeinderat ist es bei dem ganzen Stellenbesetzungsprozess wichtig eine Pfarrerin oder einen Pfarrer zu rekrutieren, der unsere Vision für die Kirchgemeinde teilt, der bereit ist einen besonderen Schwerpunkt bei der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit zu setzen. Das bedeutet, dass wir die Stelle unter Umständen mehrmals ausschreiben müssen und dass es evtl. etwas mehr Zeit braucht, bis die Stelle besetzt werden kann. Der Rat wird die Gemeinde kontinuierlich informieren.

Christoph Ochsenbein.

Liebe Roggwiler und Roggwilerinnen, liebe Erwachsene und besonders liebe Kinder

9 Jahre habe ich bei Euch als Katechetin in der Kirchgemeinde gearbeitet. Diese Zeit ist im Sommer zu Ende gegangen. Nun erwartet mich auf Februar 2018 eine neue Aufgabe. Ich darf zusätzlich zu meiner Pfarrstelle in Melchnau mit 30% als Pfarrerin in Roggwil tätig sein.

Ein besonderer Schwerpunkt meiner Arbeit werden nach wie vor Kinder bzw. Familien sein. Ich wünsche mir, dass unsere Kirche auch für Kinder, Jugendliche und deren Familien wieder einladender und spannender wird. Ich freue mich darauf, möglichst viele von meinen Ideen zusammen mit Euch umzusetzen.

Daneben werde ich mich auch in den anderen Bereichen von Gemeindearbeit gerne mit neuen Ideen und Kreativität, mit Lebendigkeit und Freude an meine Aufgaben machen.

Herzlich Uta Ungerer