headerbild

Archivierte News

FEUER UND FLAMME
Langenthal
Ein Herzlicher Dank- und Gedenkanlass zum Tag der Freiwilligen!

am 5. Dezember 2017 auf dem von 17.00 – 19.00 Uhr auf dem Wuhrplatz

FLYER

Die UNO-Vollversammlung hat 1985 den 5. Dezember zum jährlichen Internationalen Tag der Freiwilligen erklärt. Damit wollte die UNO mit einem ‘Baustein’ beitragen, dass Freiwillige weltweit ihre ehrenamtliche Arbeit auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene sichtbar machen.

Auch in unserem Land ist die Freiwilligenarbeit ein wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens und sie geschieht im kleinsten Weiler bis hin zur Grossstadt. Sie ist ein wichtiger Kitt, der die Gesellschaft zusammenhält.

Sie ermöglicht manche Freude und persönliches Wachstum. Sie hilft jeden Tag jenen, die Unterstützung und Hilfe brauchen. Sie stellt nicht Verdienst, sondern das Dienen ins Zentrum. Sie verschenkt Gaben, Herz und Liebe und ermöglicht Wohlbefinden, Geborgenheit und Lebensqualität.

Wer sich ehrenamtlich engagiert, profitiert auch für sich selbst, und erhält meistens einiges zurück, das dem eigenen Herz und Wesen guttut. Das wissen alle, welche sich ehrenamtlich betätigen. Und es vermag auch die Verletzungen und unschönen Begebenheiten zu lindern, die sich wie im Leben generell auch beim ehrenamtlichen Engagement einstellen können… – diese ‘Seite’ soll hier nicht verschwiegen werden…

Das «Netzwerk Freiwillige Oberaargau», in welchem sich auch unsere Kirchgemeinde engagiert, lädt am 5. Dezember alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene von Langenthal und der Umgebung ein, sich zwischen 17.00 und 19.00 Uhr auf dem Wuhrplatz einzufinden, um einerseits einen Dank für ihre unentgeltliche Arbeit zu erhalten und andererseits zu zeigen, wie viele Menschen sich ehrenamtlich in Vereinen und Institutionen betätigen.

Genau um 18.00 Uhr ist geplant, dass die eingeladenen Presse-VertreterInnen ein Foto aller dann anwesenden Freiwilligen machen können, um zu dokumentieren, wie viele Hände und Herzen sich einsetzen, damit im Zusammenleben und in der Welt Gutes geschieht – Feuer und Flamme sind. Der anwesende Regierungsrat Hans-Jürg Käser wird dazu ein kurzes Gruss- und Dankeswort ausrichten und auf dem Wuhrplatz werden Feuer brennen und Suppe und ein heisses Getränk offeriert.

Information: 062 916 50 95