headerbild

Wie überall ist das kirchliche Leben mitten in der zweiten Corona-Welle wieder eingeschränkt. Alle Veranstaltungen sind abgesagt. Gottesdienste und religiöse Feiern dürfen aber durchgeführt werden. Es können bis 50 Personen teilnehmen. Ab Donnerstag, 17. Dezember, wird man sich per Online-Formular für die Gottesdienste anmelden können oder weiterhin persönlich oder per Telefon. Oder spontan vorbeischauen, ob es noch Platz hat. Es darf nicht gesungen werden.
Die Kontaktdaten der BesucherInnen werden erfasst und nach zwei Wochen vernichtet.
In der Kirche und im Kirchgemeindehaus gilt Maskenpflicht.
Abdankungen können im Familien- und engen Freundeskreis durchgeführt werden.
Die Andachten in den Altersheimen dürfen von den Pfarrpersonen gehalten werden, es dürfen keine Leute von ausserhalb teilnehmen.

Je nach Anlass werden die Gottesdienste normal durchgeführt, mehrmals nacheinander oder als Online-Gottesdienste auf der Homepage publiziert. Wir freuen uns über alle physische Begegnungen, die noch möglich sind.

Wir sind für Sie da. Wenden Sie sich an die Pfarrerinnen, wenn Sie Hilfe brauchen, ein offenes Ohr oder einen Besuch bei sich zu Hause wünschen.

Der Kirchgemeinderat und die Mitarbeitenden danken Ihnen.