headerbild

Aktuelles der Kirchenwelt

Fastenzeit- Ökumenische Kampagne 2019
Roggwil
In diesem Jahr wird zum 50. Mal die Ökumenische Kampagne von Fastenopfer und Brot für alle in den 6 Wochen vor Ostern durchgeführt.

Der Einsatz für die Rechte und die Würde der Menschen ist der rote Faden, der sich durch die Kampagnen zieht. Nun ist also wieder die Gelegenheit, sich während 40 Tagen auf seine Werte zu besinnen. Die Solidarität wird spürbar, wenn wir gemeinsam in unserer Gemeinde an den verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen:

Sonntag, 3 März, 17.00 Uhr: Konzert zum Tag der Kranken, ref. Kirche Roggwil 

"Sonatas for two to play", Musik von Johann Sebastian Bach und Francesco Geminiani

Mit Dominik Kiefer, Violine und Christine Schneeberger, Cembalo

Eintritt frei. Kollekte zur Deckung der Unkosten (Richtpreis: Fr. 20.-).

Samstag, 23. März, ab 11.30 Uhr: Suppentag

Suppentag – zusammen essen, beim Essen plaudern und die Gemeinschaft und Geselligkeit pflegen – dazu sind Sie herzlich willkommen. Die herrliche, schmackhafte und nahrhafte Suppe ist von den Fröschenköchen zubereitet. Wir servieren sie ab 11:30 Uhr im Kirchgemeindehaus. Der Reinerlös des Suppentags geht an Brot für alle. Das Werk unterstützt Menschen das Recht auf Nahrung einzufordern.

Ab 13.00 Uhr:

Film: No Problem! Solaringenieurinnen für Afrika

Der Film begleitet eine Gruppe von Frauen aus Liberia, Malawi, Sudan und Tansania, die im indischen Rajasthan im «Barefoot College» zu Solaringenieurinnen ausgebildet werden. Nach sechs Monaten kehren sie in ihre Dörfer zurück und bringen Solartechnik und Know-how in entlegene ländliche Gebiete, die bisher keinen Zugang zu Strom hatten. Das Süd-Süd-Entwicklungsprojekt qualifiziert Frauen und ermöglicht eine autonome, dezentrale Energieversorgung.

Wir zeigen den Film zum Thema der Kampagne anlässlich des Suppentages um 13.00 Uhr im Kirchgemeindehaus.

Samstag, 30. März, 8.45 Uhr: Rosentag

Am Rosentag werden Sie Fairtrade Rosen für das Recht auf Nahrung kaufen können. Die Verkaufsorte sind wie in früheren Jahren bei Voi und Coop. Mit jeder Rose, die Sie zum Preis von 5 Franken kaufen können, unterstützen Sie Bauernfamilien in Entwicklungsländern, damit diese ihr traditionelles Saatgut weiter entwickeln können und nicht von der Saatgutindustrie abhängig werden.